GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Halo Wars: Review

  XBOX 360 

So bunt kann Krieg sein!

Auch in technischer Hinsicht hat Halo Wars einiges zu bieten. So sind die erwähnten CGI-Filmchen eine wahre Augenweide und müssen sich selbst vor den stärksten Zwischensequenzen der Industrie nicht verstecken. Doch auch die In-game-Grafik des Spiels kann sich für ein Strategiespiel durchaus sehen lassen. Mit dem rechten Analogstick zoomt ihr etwa jederzeit nahtlos an das Spielgeschehen heran und beobachtet die Einheiten bei ihrem bunten Treiben. Und bunt ist wohl das richtige Wort, zumal sich die oft kritisierte, typisch grelle Neonfarbpalette der Serie auch in Halo Wars wiederfindet. Ausnahmsweise macht das fragwürdige Farbspektrum hier aber Sinn, da man so im Getümmel die einzelnen Einheiten besser voneinander unterscheiden kann.

Halo Wars Bild
Etwas mehr Aufmerksamkeit hätte allenfalls den Effekten bei der Zerstörung von Fahr- und Flugzeugen geschenkt werden können. So versinken die meisten Einheiten nach ihrem Ableben ganz einfach im Erdboden. Ausserdem bricht die Framerate in besonders hektischen Situationen zuweilen leicht ein. Trotzdem lässt der optische Gesamteindruck des Spiels nicht viel zu wünschen übrig. Die Entwickler geizen nicht mit massig hübsch anzuschauenden Explosionen und haben so eine für die Serie passende Atmosphäre kreiert. Eine Sondererwähnung verdient auch der grandiose Soundtrack des Spiels, welcher dem gewohnt hohen musikalischen Standard der Serie ohne Probleme gerecht wird.

Halo Wars
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

Ettore Trento am 21 Feb 2009 @ 03:24
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen