GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Virtua Fighter 5: Review

  XBOX 360 

Der Quest-Mode


Zurück zu der ersten Neuerung. Nicht nur Arcade-Spiele mit schicken Outros gibt es zu entdecken, nein, auch ein echter Quest-Modus kann gespielt werden. Auch wenn es sowas schon ein paar Mal gegeben hat (zum Beispiel Tobal von Square auf der Playstation One) und dieser etwas kurz ausfällt, kann er doch für einige Zeit Spass machen und bringt etwas frischen Wind ins Genre. Auf einer Benutzeroberfläche kann der Spieler mit seinen Charakter in verschiedenen Arcades Geld und Zubehör erkämpfen, um die Spielfigur damit auszurüsten und nach eigenen Bedürfnissen zu optimieren. Mit zunehmendem Erfolg wird man höher eingestuft und bekommt es schwierigkeitsgradmässig mit neuen Gegnern zu tun.

Schade dabei: Die Künstliche Intelligenz der Gegner ist nicht immer über alle Zweifel erhaben - dies natürlich in allen Modis.

Multiplayer

Die Lösung für das Problem mit der mässigen künstlichen Intelligenz ist einfach: man spielt gegen einen realen Menschen. Im Gegensatz zur Version auf der Playstation 3 können nun auch via Xbox Live Matches ausgetragen werden. Die Suche nach Mitspielern geht schnell vonstatten und dank der gelungenen "Rich Presence" - man sieht, welche Freunde Virtua Fighter 5 spielen und gegen welchen Gegner sie gerade antreten - hat man die reale Konkurrenz immer im Auge.


Virtua Fighter 5
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

Virtua-Fighter-5


Virtua-Fighter-5


Virtua-Fighter-5


Virtua-Fighter-5


Daniel Amstutz am 01 Nov 2007 @ 20:32
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen