GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Red Dead Redemption: Review

  XBOX 360 

Rauchende Colts

Vor der Abreise in die grosse weite Welt müsst ihr zuerst das Gameplay erlernen. Das Tutorial spielt sich auf der MacFarlane-Ranch ab. Hier erlernt ihr den Umgang mit eurem Lasso, dem Messer und natürlich eurem Revolver. Ihr lernt die harte Arbeit und die daraus resultierenden witzigen Situationen zu schätzen. Bonnie bringt euch das Leben auf dem Land bei. Mit eurem Lasso fangt ihr Wildpferde ein, zähmt diese und bringt sie anschliessend zur Farm. Es kann auch vorkommen, dass ihr bei einem grandios inszenierten Gewitter schnell die Rinder eintreiben müsst, bevor diese in alle Himmelsrichtungen verschwinden oder gar eine Klippe hinunterstürzen. Ein Leben in der Prärie birgt alle möglichen Notlagen in sich.

Red Dead Redemption Bild
Damit ihr die meisten Missionen überhaupt erledigen könnt oder auch bloss, um euch in einem anständigen Tempo über die Karte bewegen zu können, müsst ihr euer Pferd unter Kontrolle haben. Anfangs ist das neue Fortbewegungsmittel gewöhnungsbedürftig, was aber durchaus Sinn macht. Ein Pferd ist kein Auto und wird dementsprechend nicht so gehandhabt. Um die Geschwindigkeit zu erhöhen, müsst ihr eurem Gaul regelmässig die Sporen geben. Durch die A-Taste wird ein Tritt ausgelöst und durch mehrmaliges Drücken automatisch beschleunigt. Ist die gewünschte Geschwindigkeit erreicht, müsst ihr lediglich auf der Taste verharren. Mit der RB-Taste wird das Pferd zum Stillstand gebracht. Auch das Verhalten in den Kurven ist anders. Naturgemäss wird ein grösserer Radius benötigt. Nach kurzer Eingewöhnungszeit geht das jedoch ganz flott und intuitiv von der Hand. Zur Erleichterung der Orientierung steht euch eine Karte zur Verfügung, welche aus Grand Theft Auto kopiert wurde. Genau das gleiche Prinzip, gut zugänglich und zweckdienlich. Die Ritte durch die grandiose Landschaft auf dem Rücken eures Begleiters sind unglaublich schön gestaltet und bereiten grossen Spass. Ihr solltet übrigens nicht ständig das Pferd wechseln, da jedes neue Tier zuerst eingeritten werden muss, bevor es seine volle Leistung entfaltet. Es ist eben kein Auto, sondern ein Lebewesen, und so fühlt es sich auch an.

Red Dead Redemption
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

Red-Dead-Redemption


Red-Dead-Redemption


Red-Dead-Redemption


Red-Dead-Redemption


Ivan Markovic am 28 Mai 2010 @ 06:12
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen