GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Bigben Interactive: Xbox360 Controller Hardware Test

  XBOX 360 

Die Weihnachtsfeiertage sind rum. Das bedeutet erhaltenes Geld gut zu investieren. Wie wäre es mit einem Zweit- oder Ersatzcontroller von BigBen? Zufälligerweise landete ein Exemplar davon in unserer Redaktion. Wie sich der Controller gegenüber dem Original von Microsoft beweisen kann, erfahrt ihr in unserem Test.



Peripherie:

Controller

System:

Xbox360

Hersteller:

BigBen Interactive

Preis:

29.98 Euro



Nachdem wir den Controller von seiner stabilen Verpackung befreit haben, fällt uns gleich die Anordnung der Start- und Back-Taste auf. Während beide beim originalen Controller links und rechts neben der Xbox Guide-Taste zu finden sind, haben sich die Mannen bei BigBen dafür entschieden, diese übereinander und genau zwischen Steuerkreuz und dem rechten Analogstick zu platzieren. Etwas ungeschickt, wie wir finden, denn während beide Tasten mit dem linken Daumen gut zu erreichen sind, kann es beim Versuch, eine der Tasten mit dem rechten Daumen zu betätigen, in hektischen Situationen durchaus passieren, dass man am Stick regelrecht hängen bleibt und diesen dann ungewollt bewegt. Das wiederum kann im Spiel böse Folgen haben.

Bigben Interactive Bild

Bei der Anordnung der restlichen Tasten hat man sich am Vorbild orientiert. Trotzdem gibt es Unterschiede. Die Schultertasten LB und RB zum Beispiel sind etwas kürzer und kantiger geraten als beim Original. Die LT- und RT-Tasten besitzen einen etwas grösseren Radius, so dass man etwas mehr drücken muss, bis sie den Anschlagpunkt erreichen. Nachteile beim Spielen hatten wir deswegen aber keine. Die vier Aktions-Tasten sind etwas höher als beim originalen Controller und die Buchstaben sind eingraviert, anstatt in den Knöpfen selber zu sein. Das bringt gerade bei schwitzigen Händen etwas mehr Halt.

Die beiden Analogsticks haben einen minimal kleineren Widerstand als die vom originalen Xbox360-Controller. Ansonsten gibt es keine bemerkenswerten Unterschiede. Auch am Steuerkreuz gibt es eigentlich nichts auszusetzen. Lediglich die Richtungsmarkierungen treten nicht so stark hervor, was aber überhaupt nichts ausmacht, da man beim Spielen sowieso nicht auf den Controller schaut. Nicht ganz so schick wie beim Controller von Microsoft sieht die Xbox Guide-Taste aus. BigBen hat das Silber weggelassen und sich für eine durchsichtige Taste, in der das X-Symbol zu sehen ist, entschieden. Die grüngelb leuchtenden LEDs um diese Taste sind aber geblieben. Der Anschluss für das Headset ist wie gewohnt unten am Controller zu finden.

Bigben Interactive Bild

In Sachen Grösse unterscheiden sich beide nur geringfügig voneinander. Der BigBen-Controller ist im direkten Vergleich etwas schmaler ausgefallen. Das könnte für Spieler mit grossen Händen etwas unbequem werden. Dadurch, dass die Enden beim BigBen-Controller schmaler ausfallen, ist das Haltegefühl beim originalen Controller etwas besser. Das Anschlusskabel ist knappe zehn Zentimeter kürzer ausgefallen.

Die Verarbeitung des BigBen-Controllers ist gut. Die Oberfläche ist, anders als beim Xbox360-Controller, glatt und die Unterseite, an der sich auch der Headset-Anschluss befindet, komplett weiss. Links und rechts am Controller ist ein Stück Gummi mit dem BigBen-Schriftzug eingearbeitet, was bei schwitzigen Händen für einen besseren Griff sorgen dürfte.

Bigben Interactive Bild


Fazit von Carlos Mancebo

Der Controller von BigBen ist ein solides Produkt, an dem es eigentlich kaum etwas auszusetzen gibt. Lediglich die Positionierung der Start- und Select-Taste ist etwas ungeschickt. Ansonsten unterscheidet sich der Controller nur minimal am Design. Bei unserem Exemplar war leider die Druckfunktion des rechten Analogsticks defekt. Wahrscheinlich ist dies durch den Transport bedingt oder durch einen hoffentlich seltenen Produktionsfehler.

Da der Controller mit aufgerundet 29 Euro nur knapp unter dem Preis des Originals liegt, stellt sich die Frage, ob sich ein Kauf lohnt. Ich persönlich tendiere zum original Controller von Microsoft. Wer sich unsicher ist, sollte versuchen, den Controller vor dem Kauf einmal in die Hand nehmen zu dürfen.

Bigben Interactive
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Carlos Mancebo

 
Carlos Mancebo am 02 Jan 2007 @ 18:19
oczko1 Kommentar verfassen