GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Razer Onza Tournament Edition: Hardware Test

  XBOX 360 

Widerstand zweckmässig: Ein schwarzer Xbox 360- und PC-Controller mit justierbarem Gegendruck sowie programmierbaren und beleuchteten Tasten. Da liegen die Vorteile klar auf der Hand.

Razer Onza Tournament Edition



Preis: ca. 50 Euro (Tournament Edition), ca. 40 Euro (Standardmodell)
Anschluss: USB
Besonderheiten: 457 cm langes Kabel, Stolperschutz, rutschfeste Oberfläche, Aktionstasten mit geringem Hub und gutem Druckpunkt, programmierbare Zusatztasten, justierbare Analogsticks
Razer Onza Tournament Edition Bild

Stolze 50 Euro soll es kosten, das Razer Onza Tournament Edition- Gamepad für Xbox 360, das auch am PC funktioniert. Im Vergleich: Ein kabelloser Original-Controller von Microsoft kostet durchschnittlich um die 35 Euro. Warum also sollten Spieler rund 15 Euro Aufpreis in Kauf nehmen, für einen Controller, der nicht einmal Kabelfreiheit bietet? Kleine, technische Kniffe machen aus dem Onza ein Pad mit erweiterten Funktionen, die für manch einen durchaus einen Sinn haben könnten.

Gut verdrahtet

Die Tournament Edition des Razer Onza läuft nur an der langen Leine: 457 cm lang! Das würde vielleicht sogar für das Halsband eines Elefanten reichen. Extrem! Darüber hinaus ist es umflochten und bietet einen Stolperschutz. Damit wären zumindest kleinere Unannehmlichkeiten beim Vergleich mit den kabellosen Original-Controllern ausgebügelt. Dennoch: Etwas steif ist das Kabel schon. Drahtloses Spielen ist am Ende eben doch noch angenehmer, abgesehen vom Umstand, regelmässig die Akkus laden zu müssen.

Razer Onza Tournament Edition BildRazer Onza Tournament Edition BildRazer Onza Tournament Edition Bild

Razer Onza Tournament Edition
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Thomas Richter


 
Thomas Richter am 06 Jun 2011 @ 10:57
oczko1 Kommentar verfassen