GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

WWE SmackDown vs. RAW 2007 : Special und Interview

  XBOX 360 

Tief unter den Strassen der fränkischen Metropole Nürnberg, in den Mauern des unterirdischen Kinokomplexes Cinecitta, fand am vergangenen Dienstag eine Release-Party der besonderen Art statt. THQ lud ein zum Anspielen und Bestaunen des Wrestling-Knallers WWE SmackDown! vs. RAW 2007 ein und veranstaltete zu diesem Anlass ein Turnier um den German Media Champion 2007. Welchen Eindruck wir von THQs Wrestling-Spiel bekommen haben und wer sich im Turnier der Presse- und Medienvertreter durchsetzen konnte, verraten wir euch in diesem kleinen Special.

Sprung ins kalte Wasser

Kurz nach 18 Uhr begrüsste PR-Mann Jochen Langenbach die ersten Gäste und führte uns in eine zur Wrestling-Hochburg umfunktionierten Lounge in einer Zwischenetage des Kinos. Neben zahlreichen Sitzgelegenheiten und einem schmackhaften Buffet standen über ein Dutzend Gamestations mit der 360-Version des Wrestling-Titels bereit. Während auf die letzten Gäste gewartet wurde, nutzten wir zusammen mit den werten Kollegen die Zeit bereits für einige Probematches mit dem Next Generation-Wrestler.

WWE SmackDown vs. RAW 2007  Bild

Und wahrlich, die WWE kann sich auf Microsofts Konsole sehen lassen. Gestochen scharfe Texturen, grandiose Lichteffekte und spektakuläre Feuerwerke lassen echte WWE-Atmosphäre aufkommen. Das Spiel selbst spielt sich dank einer völlig umgekrempelten Steuerung anfangs etwas ungewohnt, nach einigen Matches hat man die deutlich realistischere und vielfältigere Steuerung schnell verinnerlicht. Die Ladezeiten wurden im Vergleich zum PS2-Vorgänger ebenfalls drastisch gekürzt - kurzum, alles macht einen verdammt guten Eindruck. Doch genug davon, die letzten Gäste trudelten ins Nürnberger Kult-Kino ein und die Veranstaltung fand ihren offiziellen Beginn mit einem Highlight-Video der WWE, das den geladenen Gästen einen Eindruck vom Sports Entertainment vermitteln sollte.

WWE SmackDown vs. RAW 2007
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Tobias Kuehnlein

 
Tobias Kuehnlein am 09 Nov 2006 @ 18:38
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen