GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

X02: Interview mit Ed Fries

  XBOX 

Neben XBox live beschäftigte vor allem der Rare Deal die Besucher der X02. Um mögliche Fragen zu klären, war es uns möglich mit Ed Fries und den Stamper Brüdern von Rare ein Interview zu führen.



GBase:

Wie zufrieden sind Sie mit dem Erfolg der Xbox bis jetzt?

Ed Fries:

Das ist sehr unterschiedlich. Mit dem Verkauf der Software bin ich sehr zufrieden, vor allem Halo und Projekt Gotham Racing haben unsere Erwartungen übertroffen. Was den Verkauf der Hardware betrifft. In den USA haben wir unsere Erwartungen deutlich übertroffen, in Japan wussten wird dass es schwer wird, daher sind die Verkaufszahlen dort nicht überraschend, auch wenn sie natürlich besser sein könnten. In Europa könnte es besser laufen und ich denke es wird besser laufen, das hat die aktuelle Preissenkung gezeigt.

X02 Bild
Ed Fries stellt sich den Fragen der Journalisten


GBase:

Sind weitere Einkäufe nach dem Kauf von Rare geplant?

Ed Fries:

Vielleicht sollte ich klarstellen, wir kaufen nicht einfach so Firmen weil wir Lust dazu haben, sondern wenn es für uns und die Firma, die wir kaufen Sinn macht, dann kommen wir ins Geschäft. Bei Bungie war es ein guter Zeitpunkt, da sie den Schritt vom reinen Entwickler hin zum Publisher machen wollten und bei Rare sah es ähnlich aus. Aber ich stehe nicht am Morgen auf und denke darüber nach, welche Firma ich nun kaufen würde.

GBase:

Wie beurteilen Sie den Support der Xbox aus Japan?

Ed Fries:

Der ist eigentlich ziemlich gut, denn jeder grössere Developer aus Japan entwickelt auch Games für die Xbox, mit Ausnahme von Square und Enix. Mit Enix haben wir aber einige gute Gespräche geführt. Aber wir haben eine gute Unterstützung aus Japan, weil die japanischen Entwickler ihre Games natürlich auch im Westen verkaufen wollen und wenn eine Konsole eine starke Basis in den USA und Europa bietet, ist das natürlich auch für die japanischen Entwickler interessant.

GBase:

Die neuen Xbox Games sehen sehr gut aus. Was denken Sie, zu wieviel Prozent ist die Xbox schon ausgereizt?

Ed Fries:

Das ist sehr schwer zu sagen. Sehen sie die Harddisk als Beispiel. Viele Entwickler benutzen die Harddisk zwar schon, aber nur wenige machen wirklich Gebrauch von den Möglichkeiten. Erst ein Game wie Blinx hat gezeigt, was die Harddisk für Konsolengames wirklich bedeutet. Und so geht es mehr oder weniger durch die Reihe, die Entwickler beginnen erst langsam auszuloten, was mit der Harddisk oder Xbox live möglich ist. Grossartige Ideen, wie die von Blinx brauchen einfach Zeit und erst mit der Zeit wird man sehen, wozu die Xbox wirklich fähig ist. Und wenn die Harddisk schon seine Zeit braucht, können Sie sich bestimmt vorstellen, was live bedeutet. Live bringt einen völlig neuen Aspekt ins Gaming und selbst für Leute, die schon lange online spielen sind die Möglichkeiten des Communicators beeindruckend.

GBase:

Immer wieder taucht das Gerücht auf, dass es bald eine Xbox mit grösserer Harddisk geben wird, damit der User sie als Videorekorder nutzen kann. Können Sie das bestätigen?

Ed Fries:

Solche Gerüchte tauchen immer wieder auf und normalerweise befassen wir uns nicht mit Gerüchten. Aber lassen Sie es mich so ausdrücken. Das ganze Konzept der Xbox basiert auf einer einheitlichen Hardware und wenn man dieses Prinzip verletzt, ergeben sich viele unnötige Probleme. Beispielsweise funktioniert ein Game nur auf einer Konfiguration, während ein Game nur auf einer anderen Konfiguration läuft. Und da wird sicher gehen wollen, dass alle Spieler die gleichen Möglichkeiten haben, können Sie sich unsere Position dazu sicher vorstellen.

X02
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Admin

 
Admin am 01 Apr 2005 @ 11:02
oczko1 Kommentar verfassen