GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Xbox Live Arcade: Summer of Arcade Special

  XBOX 360 

Der Summer of Arcade war heiss, sehr heiss sogar und hat ein paar äusserst interessante Spiele hervorgebracht. Wir blicken für euch noch einmal zurück und stellen euch die vier Titel, welche es uns am meisten angetan haben, in diesem Special etwas genauer vor.

Braid

Den Anfang macht das unglaublich innovative Puzzlespiel Braid, welches von der Fachpresse geradezu mit Lob überschüttet wurde. Und zwar zu Recht! Schliesslich wurde das Spiel auf dem Independent Games Festival 2006 nicht umsonst mit dem Innovationspreis für sein einzigartiges Spieldesign ausgezeichnet. Neben einem ausgeklügelten Spielprinzip besitzt Braid auch eine überraschend tiefgründige Story, die mit Hilfe von diversen poetisch angehauchten Texten erzählt wird. Sie handelt vom jungen Helden Tim, der eine Prinzessin aus den Klauen eines Monsters befreien muss. Super Mario lässt grüssen.

Xbox Live Arcade Bild

Auch sonst erinnert das Spiel anfangs ziemlich stark an die Abenteuer des wohl berühmtesten Klempners der Welt. In klassischer Jump-'n'-Run-Manier springt ihr über Abgründe, erklimmt Plattformen, erledigt Gegner per Sprungattacke und öffnet Türen mit versteckten Schlüsseln. Bei Braid gilt es ausserdem, in jeder der insgesamt fünf abwechslungsreichen Welten 12 Puzzleteile zu finden. Habt ihr das geschafft, erhaltet ihr Zugang zur sechsten Welt, in welcher der finale Endgegner auf euch wartet. Das ist allerdings wesentlich schwieriger, als es klingt. Denn um alle Teile zu finden, müsst ihr die umfangreichen Möglichkeiten der Zeitmanipulation geschickt einsetzen.

Xbox Live Arcade Bild

So könnt ihr beispielsweise ganz einfach die Zeit anhalten sowie vor- und zurückdrehen. In manchen Welten habt ihr auch die Möglichkeit, einen Doppelgänger zu erschaffen, der eure vorausgegangenen Aktionen nachahmt. Manchmal steht die Zeit sogar gänzlich still und schreitet nur voran, wenn ihr euch nach rechts bewegt. Lauft ihr hingegen nach links, wird das Geschehen zurückgespult. Der Clou an der ganzen Sache ist, dass gewisse Objekte nicht von der Zeitmanipulation beeinflusst werden, was ihr euch zunutze machen müsst, um die teilweise doch recht knackigen Rätsel zu lösen. Hilfestellungen oder ähnliches gibt es dabei übrigens nicht. Trotzdem werden auch unerfahrene Zocker länger als fünf Stunden benötigen, um Braid ein Mal durchzuzocken, was selbst für den stolzen Preis von 1.200 MS-Punkten eine ganz ordentliche Spieldauer ist. Wer sich das entgehen lässt, ist selber schuld.

Xbox Live Arcade
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Tim Richter

 
Tim Richter am 01 Okt 2008 @ 22:03
oczko1 Kommentar verfassen