GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Xbox Live Arcade: House Party Special

  XBOX 360 

Bejeweled Blitz Live

Spiele von PopCap gehen weg wie Regenschirme bei Regenwetter. Die Entwickler sind meist Garant für tolle Casual-Spiele, die nicht nur die Gelegenheitsspieler locken, sondern auch die Hardcoregamer begeistert können. Die Bejeweled-Reihe ist gar zu einem Klassiker avanciert, den man durchaus in einem Satz mit Tetris nennen kann, ohne respektlos zu klingen. Bejeweled 2 kann auch nach all den Jahren immer noch auf der Xbox 360 überzeugen.

Nun kommt eine Bejeweled-Variante vom PC auch endlich für die Microsoft-Konsole. Das Spielprinzip kennt ihr vermutlich: Ein Spielfeld voller bunter Juwelen, auf dem man immer mindestens eine Dreierreihe einer Farbe zusammenschieben muss, die sich dann auflöst, während von oben weitere Steine herabfallen. Bei der Klassikvariante kann man eben immer nur zwei Steine, die nebeneinander liegen, tauschen. Bei der neueren Twist-Variante rotiert man vier Steine im Kreis und vervollständigt so die Farbreihen.

Bejeweled Blitz Live ist also die Xbox 360-Umsetzung des Social-Ablegers der Bejeweled-Reihe. Kostenpunkt: 800 Microsoft-Punkte. Die oben genannten Spielvarianten werden hier mit einem 60 Sekunden-Zeitlimit gespielt. Wahlweise alleine oder im Duell gegen einen Mitspieler, off- oder online. Cool dabei ist, dass man eben ständig durch den Vergleich mit seinen Freunden dazu angehalten wird, noch eine Runde zu spielen.

Trotzdem hat Bejeweled Blitz Live einen faden Beigeschmack. Für umgerechnet 10 Euro bekommt man hier nur zwei unterschiedliche Spielvarianten, die in der kurzen 60 Sekunden-Variante spielbar sind. Und das war es! Ziemlich enttäuschend für ein PopCap-Spiel.

Fazit von Stefan Vogel
Bisher haben mich so ziemlich alle PopCap-Spiele begeistern können. Selbst das alte Bejeweled 2 wird noch immer ab und an rausgekramt. Doch Bejeweled Blitz Live hat mich sehr enttäuscht. Der Umfang ist sehr gering, und der abwechslungsarme Spielablauf wird irgendwann echt langweilig. Ausserdem: Wieso soll man auf einmal 10 Euro zahlen für ein Browsergame, das schon seit Jahren auf Facebook und Konsorten gratis spielbar ist? Nein, diesmal gibt es keinen Hype, PopCap!

Xbox Live Arcade
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Stefan Vogel am 18 Mrz 2011 @ 07:40
oczko1 Kommentar verfassen