GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 Tipps

FIFA World Cup 2006: Spieletipps/Tricks

  XBOX 

Die besten Spieler eines Teams weisen ein Sternsymbol auf. Diese Spieler sind auf ihrer Lieblingsposition besonders effektiv und überzeugen während des Spielgeschehens durch ihre speziellen Fähigkeiten, wie einem starken Abschluss, wuchtigen Weitschüssen, technisch versierten Dribblings, exzelennter Geschwindigkeit, klugem Passspiel, platzierten Kopfbällen oder mit aggressiven Zweikämpfen. Die unten aufgeführten Spieler sind besonders stark und weisen ganz individuelle Stärken auf, die ihr euch entsprechend nutzen solltet.

Verteidiger
Vincent Kompany, Belgien
Daniel Agger, Dänemark
John Terry, England
Sami Hyypiä, Finnland
Patrick Viera, Frankreich
Alessandro Nesta, Italien
Ricardo Carvalho, Portugal
Nemanja Vidic, Serbien & Montenegro
Kim Källström, Schweden
Philippe Senderos, Schweiz

Mittelfeldspieler mit Stärke im Dribbling
Harry Kewell, Australien
Ronaldinho, Brasilien
Pavel Nedved, Tschechische Republik
Bastian Schweinsteiger, Deutschland
Francesco Totti, Italien
Arjen Robben, Niederlande
Cristiano Ronaldo, Portugal
Damien Duff, Irland
El-Hadji Diouf, Senegal
Landon Donovan, USA

FIFA World Cup 2006 Bild

Stürmer mit "Torriecher"
Hernán Crespo, Argentinien
Ronaldo, Brasilien
Jon Dahl Tomasson, Dänemark
Michael Owen, England
Thierry Henry, Frankreich
Jaime Lozano, Mexiko
Ruud van Nistelrooy, Niederlande
Mateja Kezman, Serbien & Montenegro
Zlatan Ibrahimovic, Schweden
Andriy Shevchenko, Ukraine

Stürmer mit Stärken bei Kopfbällen
Hernán Crespo, Argentinien
Tim Cahill, Australien
Didier Drogba, Elfenbeinküste
Dado Prso, Kroatien
Jan Koller, Tschechische Republik
Sami Hyypiä, Finnland
Michael Ballack, Deutschland
Luca Toni, Italien
Dirk Kuyt, Niederlande
Sheyi Emmanuel Adebayor, Togo

Freistoss-Spezialisten
Juan Román Riquelme, Argentinien
Ravel Nedved, Tschechische Republik
Steven Gerrard, England
Frank Lampard, England
Zinedine Zidane, Frankreich
Michael Ballack, Deutschland
Alessandro Del Piero, Italien
Rafael van der Vaart, Niederlande
John Arne Riise, Norwegen
Alvaro Recoba, Uruguay

Sprintstarke Spieler
Harry Kewell, Australien
Samuel Eto'o, Kamerun
Milan Baros, Tschechische Republik
Michael Owen, England
Thierry Henry, Frankreich
Lukas Podolski, Deutschland
Obafemi Martins, Nigeria
Cristiano Ronaldo, Portugal
Joaquín, Spanien
DaMarcus Beasley, USA

Grundlegende Tipps
Flankenläufe stellen eine gute Variante dar, wenn ihr die hohe, gut getimte Bälle in den Strafraum spielt. Optimalerweise spielt ihr den Ball zwischen den 5-Meter-Raum und dem Elfmeterpunkt. Ein gut plazierter Kopfball in die lange Ecke und schon klingelt es im gegnerischen Kasten!

Die Torhüter bewegen sich behäbig auf euch zu bei einem Alleingang. Nutzt vor allem die kurze Ecke, um zum Torerfolg zu kommen. In den seltenen Fällen, bei denen euch der Torhüter bereits früher den Winkel verkürzt, könnt ihr sie auch mit einem Lupfer bezwingen.

Schüsse von der Strafraumecke landen oftmals am Pfosten oder werden auch von Top-Torhütern nur abgeklatscht. Nutzt diese Möglichkeit, um mit einem schnellen Mittelstürmer locker einzunetzen.

Bei Eckbällen könnte ihr die Schwäche des Torwarts bei hohen Bällen perfekt ausnutzen. Spielt den Ball auf die vordere Ecke des 5-Meter-Raums und köpft in die kurze Ecke, um zum Torerfolg zu kommen.

Um das lästige Mittelfeldgeplänkel in den leichteren Schwierigkeitsgraden zu umgehen, schlagt ihr den Ball lang auf eure Stürmer. Achtet dabei auf den Radar am unteren Bildschirmrand, der euch optimal zeigt, wann die Offensivspieler mit einem langen Pass bedient werden können.

Bei den Zweikämpfen empfiehlt es sich, Grätschen nur von vorne anzubringen, um keine unnützen Karten zu kassieren: Aufgrund der meist langsamen Geschwindigkeit reicht aber ein einfaches Tackling vollkommen aus.

Je schneller ihr mit einem Spieler lauft, um so weniger Ballkontrolle habt ihr. Eine gesunde Mischung aus kurzem Antritt und normalem Lauftempo ist optimal, um am Gegenspieler vorbeizudribbeln. Je mehr ihr mit dem rechten Trigger sprintet, um so grösser ist die Gefahr, dass eure Fitness-Werte komplett erschöpft sind. Lauft dann eine Weile mit normalem Speed, damit sich der Spieler wieder erholen kann.

In der Defensive könnt ihr einen zusätzlichen Spieler zu euch rufen. Mit der entsprechenden Taste greift ihr den ballführenden Spieler dann mit zwei Spielern an. Achtet aber darauf, dass der zweite Spieler nicht zu weit entfernt steht, da er zur Zweikampfsituation nur müde trabt. Eventuell ist es dann bereits zu spät, wenn er eintrifft.

Wenn ihr alleine auf den Keeper zulauft, solltet ihr die Schusstaste nur kurz antippen und in die lange Ecke zielen, selbst im Weltklasse-Spielmodus ist dies ein sehr sicheres Tor. Da euch die Torhüter nur selten entgegenlaufen, könnt ihr jedoch auch auf einen günstigen Moment zum Abspiel warten, falls ein weiterer Stürmer mitgelaufen ist. Achtet aber darauf, dass ihr den Ball so spielt, dass der Schiedsrichter kein Abseits pfeifen kann. Stürmt euch der Keeper doch mal entgegen, solltet ihr einen Lupfer ansetzen. Rennt dem Ball aber rasch hinterher, so könnt ihr einen möglichen Lattenschuss doch noch verwerten!

Als Spielsystem könnt ihr getrost auf einen Abwehrspieler verzichten und diesen freien Mann als Stürmer oder offensiven Mittelfeldspieler aufstellen. Ihr solltet jedoch dringend dann verstärkt Pressing spielen und stets einen zweiten Mann zum Ball ordern, um den Druck auf das gegnerische Team hoch zu halten. Da die KI selten lange Bälle spielt, erobert ihr so bereits frühzeitig den Ball. Gelegentlich schiebt ein Abwehrspieler den Ball quer, achtet auf den richtigen Zeitraum und ihr steht völlig frei vor dem Torwart eures Kontrahenten, eine grosse Torchance!

Die Dribbling-Tricks solltet ihr schon in einiger Distanz zum Gegenspieler ansetzen, ansonsten hagelt es sogar im Schwierigkeitsgrad "Amateur" Ballverluste.

Bei Schüssen auf das Tor ist es für euch wichtig, den Schussbalken im Auge zu behalten. Egal, wie gut die Position ist, falls der Balken zu voll oder zu leer ist, wird aus dem Torschuss ein Rohrkrepierer. Selbst wenn ihr von Verteidigern umringt seid, sollten ihr euch nicht davon abbringen lassen, einfach mal zu schiessen, solange der Balken genau im blauen Bereich geladen ist.

Auch wenn ihr denkt, ihr verliert den Ball auf jeden Fall, weil drei Spieler um euch herumlaufen: lieber ein gekonntes Dribbling versuchen als einen Pass, der meist vom Gegenspieler abgefangen wird. Meist könnt ihr euch sich aus brenzligen Situationen mit einem Lauf in Richtung der eigenen Verteidigung retten und den Spielaufbau mit einem Rückpass neu beginnen.

FIFA World Cup 2006
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Markus Grunow

 
Markus Grunow am 20 Jul 2006 @ 20:45
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen